P1080059_klein

Das finnische Jedermannsrecht

In Finnland gibt es, anders als in anderen Ländern, das sogenannte Jedermannsrecht. Es beinhaltet, dass sich jeder zu Fuß, mit Skiern, auf dem Rad oder auf dem Pferd frei in der Natur bewegen darf, sogar auf dem Grund von anderen für eine Nacht sein Zelt aufschlagen IMG_7665darf, und Pilze und Beeren in den weiten Wäldern gepflückt und gesammelt werden dürfen. Natürlich sollte man eine angemessene Entfernung zu Wohnhäusern und angelegten Gärten halten und die Natur respektvoll behandeln, d.h. keinen Müll hinterlassen und keine geschützten Pflanzen zerstören. Auch offenes Feuer sollte nur mit Genehmigung des jeweiligen Grundeigentümer gemacht werden.  Vom Prinzip gehört die Natur aber allen und darf auch von allen (fast) überall genutzt werden.

Außerdem darf man auf den vielen tausend Seen – wie viele es genau sind, wissen nicht mal die Finnen ganz exakt – überall frei Angeln ohne den aus Deutschland bekannten Angelschein. P1080751Möchte man mit Netzen oder Reußen fischen muss man eine Abgabe leisten und man benötigt eine Erlaubnis der Gemeinde für die öffentlichen Wassergebiete, von privaten Wassergebieten, die zum Beispiel zum Grundstück einer Sommerhütte gehören, sollte man sich fernhalten. Aber wie gesagt, Angeln ist vom Prinzip überall erlaubt. Natürlich sollte man die Privatsphäre der anderen respektieren und sein Jedermannsrecht nicht überstrapazieren.

Weitere Infos: HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.